CBD für Senioren: Alternative zu Medikamenten?

Rund zwei Drittel aller über siebzigjährigen müssen täglich diverse Medikamente einnehmen. Dabei kommt es mitunter zu starken Neben- oder Wechselwirkungen. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass CBD typische Altersbeschwerden lindern kann.

Es wird in drei Darreichungsformen angeboten: Öl, Tropfen und Kapseln. In diesem Kapitel soll es jedoch vorrangig um die Kapselvariante gehen, da Kapseln leicht eingenommen werden können und daher auch für Senioren mit Sehbehinderung geeignet sind.

Was ist CBD?

Es handelt sich hier um ein natürliches Extrakt aus der Hanf-Pflanze, was vielfach einsetzbar ist. CBD kann Schmerzen lindern, die Nerven beruhigen, wirkt entzündungshemmend und kann helfen, Stress abzubauen. Dabei werden keinerlei berauschende Effekte ausgelöst, wie es beispielsweise bei THC Produkten der Fall ist.

CBD kann unterstützend zur Therapie zahlreicher Erkrankungen eingesetzt werden. Außerdem kann es eine hilfreiche Methode sein, den Fortschritt einer unheilbaren Krankheit zu verzögern. Unter anderem können damit folgende Symptome gelindert werden:

  •  allgemeine Schmerzen, chronisch und akut
  • Rheumatismus
  • Arthrose
  • Parkinson
  • Bluthochdruck
  • Demenz-Erscheinungen
  • Schlafstörungen
  • Angststörungen

Es gibt diese Kapseln in verschiedenen Varianten: mit tierischen und pflanzlichen Umhüllungen. Pflanzlich umhüllte gewährleisten die Verwendbarkeit für Vegetarier Und Veganer. Zudem eignen sie sich für Menschen, die ihr Körpergewicht reduzieren möchten.

Für wen sind CBD Kapseln sinnvoll?

Generell kann jeder der mit Altersbeschwerden wie Rückenschmerzen, Arthrose oder Bluthochdruck zu kämpfen hat versuchen, medizinische Präparate durch CBD zu ersetzen. Dies empfiehlt sich vor allem für Senioren, die unter mehreren Krankheiten leiden und täglich verschiedene Arten von Medikamenten einnehmen müssen.

CBD geht weitaus schonender mit Körper und Organismus um als pharmazeutische Produkte. Zudem verursacht es weniger Nebenwirkungen. Natürlich kann es nur unterstützend zu einer ärztlich verordneten Therapie wirken, da es sich hier um ein Nahrungsergänzungsmittel und kein Arzneimittel handelt.

CBD Kapseln stellen eine sehr unkomplizierte und bequeme Methode der Einnahme dar. Jeder der Probleme darin sieht, seine tägliche Dosis genau abzumessen, wird davon profitieren. Denn je nach Produkt ist entweder eine Kapsel täglich oder zwei Mal eine am Tag im Zusammenhang mit einer Mahlzeit zu schlucken.

CBD Kapseln: Welche sind die besten?

Insgesamt gilt: Je mehr eine Kapsel der Wirkung von Ölen oder Tropfen gleichkommt, desto besser wird sie in einem CBD Kapseln Test abschneiden. Denn um eine hohe Wirksamkeit zu erzielen ist es wichtig, dass die wertvollen Pflanzenstoffe möglichst nicht von Magensäure zersetzt werden. Dafür können nur die liposomalen Präparate garantieren.

Die Bezeichnung „Liposoma“ bilden die beiden griechischen Wörter Lipos (Fett) und Soma (Körper). Liposome sind winzig kleine Fettpölsterchen, die nur mit einem Mikroskop erkannt werden können. Diese besitzen die positive Eigenschaft, fett- oder wasserlösliche Inhaltsstoffe in eine Hülle einzuschließen. Man nennt das auch Verkapselung.

Die Kapselhülle ähnelt der menschlichen Zellwand. Dies ermöglicht eine rasche Verarbeitung des Liposoms durch die Schleimhäute im Mund und im Darm. Dadurch kann die darin enthaltene Flüssigkeit direkt in die Zellen transportiert werden. Durch die längere Lagerung im Blut kann sich die Wirkung der Inhaltsstoffe voll entfalten.

Wo sind CBD Kapseln erhältlich?

Produkte dieser Art werden von renommierten Herstellern wie beispielsweise „Hempamed“ oder Online-Apotheken wie „Medpex“ vertrieben. Dort profitieren Käufer von einem besonders guten Preisleistungsverhältnis und einem hervorragenden Kundenservice.

Weiterlesen